…darf´s ein bisschen mehr Selbstverantwortung sein?

Selbstverantwortung, Verantwortung, Courage,

Selbstverantwortung …ist nicht zu verwechseln mit Egoismus oder Eigennutz. Gelebte Selbst-Verantwortung bedeutet, sich seiner Wirkung und den möglichen Auswirkungen auf andere bewusst zu sein und dies in die eigenen Überlegungen und Entscheidungen mit einzubeziehen. Gelebte Selbst-Verantwortung bedeutet auch nicht, es allen anderen recht zu machen, sondern ist ein bewusster Akt zu den Konsequenzen des eigenen Handelns zu stehen.

Radikale Selbstverantwortung ist ein entscheidender Schlüssel, um gemeinsam die Zukunft sinnvoll und nachhaltig zu gestalten. Dafür müssen wir uns selbst (er-)kennen und eigene scheinbar hilfreiche Komfortzonen verlassen, erforderlichen Konflikten nicht aus dem Weg gehen und Veränderungen aufgeschlossen vorantreiben.

Selbstverantwortung ist anstrengend und teilweise auch unangenehm, sie ist befreiend und macht stark. Sie erfordert Mut, Offenheit und ist eine Verpflichtung der Welt gegenüber. Wenn jede und jeder einzelne Verantwortung übernimmt und sich bewusst ist, welche (Aus-)Wirkungen das eigene Handeln und Nicht-Handeln bedeutet, welche Konsequenzen und Möglichkeiten sich dadurch ergeben, dann  können wir alte und abgetretene Pfade verlassen und neue Wege beschreiten.

Selbst-Verantwortung bedeutet, die Reaktionen anderer Menschen als mögliche Konsequenz des eigenen Handelns akzeptieren zu lernen. Selbst-Verantwortung bedeutet, sich selbst als aktiv handelndes Subjekt wahrzunehmen, dessen Handeln (oder auch Nicht-Handeln!) zu Konsequenzen führen wird. Wenn jedem und jeder bewusst wird, dass alles, was man tut oder unterlässt, Konsequenzen nach sich zieht, die man (teilweise) vorhersehen kann, ist man weitgehend frei in den eigenen Entscheidungen. Der Grad der persönlichen Freiräume ist nicht mehr abhängig von äußeren Umständen, sondern den Konsequenzen, die man bereit ist, auf sich zu nehmen und zu tragen. Verantwortlich handeln ist etwas Gutes. Es drückt die Wichtigkeit jedes einzelnen Individuums aus. Es ermöglicht uns etwas in die Hand zu nehmen, zu gestalten, zu verändern, einen Beitrag zu leisten, eine Freiheit zu leben. Nicht frei sein VON Verantwortung, sondern frei sein FÜR Verantwortung.

Ein System, das Selbst-Verantwortung verwirklichen möchte, wird versuchen, ein Sichtbarmachen der Konsequenzen des Handelns zu fördern, sowie die Akteure und Akteurinnen anhalten, sich immer wieder zu überlegen, welche Konsequenzen ihr Handeln für das Gesamtsystem und andere haben könnte.

Es ist immer wieder ein Risiko, ein Experiment, ein Abenteuer.

Allemal wert.

>>> Fokus Download Souverän handeln

Quellen: www.sogehtsoftware.de | www.essenzderfuehrung.at | www.bunterrichten.wordpress.com

sichtart